Seit 2006 wird einmal jährlich ein nach Funden rekonstruierter Brennofen in Betrieb genommen, in dem Gefäße, die ebenfalls nach Funden aus der Region gefertigt wurden, gebrannt werden.